Erfolgreich launchen im E-Commerce – so machst du deinen Online-Shop bekannt

Erfolgreich launchen im E-Commerce – so machst du deinen Online-Shop bekannt

Die Zeit vor dem Launch deines Online-Shops entscheidet maßgeblich darüber, wie erfolgreich dein Start im E-Commerce ist. Wir zeigen dir, mit welchen Marketing-Maßnahmen du potentielle Kunden findest und auf deinen Shop aufmerksam machst.

Aller Anfang ist schwer: spannende Themen vor dem Launch finden

Um deinen Shop schon vor dem Launch bekannt zu machen, musst du aktiv auf deine Zielgruppe zugehen. Überlege, welchen Nutzen dein Produkt für sie hat. Was ist dein Alleinstellungsmerkmal? Ziel ist es, die potentiellen Käufer auf dich aufmerksam zu machen. Mit sorgfältig geplanten Insights beziehst du deine Zielgruppe frühzeitig mit ein und weckst die Neugierde auf dein Produkt.

Welche Themen eignen sich für den Beginn?

  • Produktvorstellung
  • deine Vision und Mission
  • Produktentwicklungen
  • Abstimmungen und Votings zu Produkten und Services
  • Behind-the-scenes
  • Erfolge und Missgeschicke

Der Countdown zum Launch

Für den Start deines Online-Shops brauchst du einen genauen Zeitplan. Ein fester Termin für den Launch erzeugt Spannung und Vorfreude bei Fans und Kunden. Sobald du weißt, dass du diesen Termin halten kannst, kannst du diesen in sozialen Netzwerken und auf einer Landing Page kommunizieren.

Verbindest du den Countdown mit einer oder mehreren Aktionen, zum Beispiel einem Gewinnspiel, steigerst du die Aufmerksamkeit und erhöhst die Spannung weiter. Dabei sollte dies thematisch passend gewählt sein.

Wenn du einen Shop für nachhaltige Produkte eröffnest, macht die Verlosung eines Tablets wenig Sinn. Gewinne können Gutscheine für deinen Online-Shop oder eigenen Produkte sein, damit sich die Fans wirklich mit deinem Unternehmen beschäftigen und nicht nur wegen eines Gewinns da sind.

Wie erreiche ich meine Zielgruppe?

Die Präsenz in sozialen Medien ist für einen erfolgreichen Launch unumgänglich. Schließlich sollen die Kunden online kaufen, also müssen sie auch dort abgeholt werden, wo sie sich die meiste Zeit aufhalten: in sozialen Netzwerken. Aber Vorsicht! Spring nicht einfach auf einen bestehenden Trend auf oder handle aus Zugzwang – sondern analysiere vorab möglichst genau, was zu deiner Zielgruppe passt.

Bei der Auswahl geeigneter Kanäle und Formate kommt es darauf an, wo und wie deine Zielgruppe kommuniziert. Fragen, die du dir im Vorfeld stellen solltest:

  • Welche Kanäle nutzen meine (potentiellen) Kunden?
  • Für welche Inhalte interessiert sich meine Zielgruppe?
  • Wie wollen meine (potentiellen) Kunden am liebsten erreicht und angesprochen werden?
  • Sind meine Wunschkunden eher an emotionalem Bildmaterial oder an informativen Texten interessiert?

Dazu solltest du dich detailliert mit der Buyer Persona und den Bedürfnissen deiner Wunschkunden auseinandersetzen. Mit diesen Erkenntnissen kannst du eine Marketingstrategie entwickeln, die genau auf deine Zielgruppe zugeschnitten ist.

Vernetze dich

Versteck dich nicht hinter deinen Produkten oder Kanälen, sondern geh aktiv auf Geschäftspartner, Kollegen und Kunden zu. Brancheninsights und Kundennähe spielen eine enorm wichtige Rolle. Überlege, welche Kooperationen dich vorwärtsbringen und was du deinem Partner bieten kannst.

Schau über den Tellerrand deines eigenen Profils hinaus und nutze alle Möglichkeiten, die soziale Netzwerke dir bieten. Melde dich in Facebookgruppen an, vernetze dich auf Linkedin oder folge relevanten Hashtags auf Instagram. Sei präsent in deiner Nische, ohne aufdringlich zu sein.

Marketing-Strategien für mehr Präsenz

Sichtbarkeit ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren fürs Marketing. Leider ist ein Social Media Profil kein Garant dafür, von deinen (potenziellen) Kunden gefunden zu werden. Mit gezielten Strategien kannst du die Aufmerksamkeit für deinen Online-Shop erhöhen und Interessenten langfristig binden.

Influencer Marketing – Finde deine Markenbotschafter

Nutze Influencer als Markenbotschafter. Sie testen Produkte vorab, bringen eine gewisse Reichweite mit und sorgen dafür, dass sich die Menschen schon vor dem Shop-Launch mit deinen Produkten beschäftigen. Achte darauf, dass deine Kooperationspartner zu dir und deinen Werten passen, um authentisch zu bleiben.

Bewirb deinen Launch mithilfe von Werbeanzeigen

Eine organische Reichweite ist in vielen Netzwerken nur schwer erreichbar. Für mehr Aufmerksamkeit und Leads sorgen Ad-Kampagnen. Auch mit geringem Budget kann die Markenbekanntheit effektiv gesteigert und für Traffic auf die eigenen Kanäle gesorgt werden. Google Ads erreichen Kunden da, wo sie nach einer Lösung suchen. Auch Facebook bietet in seinem Werbeanzeigenmanager umfangreiche Möglichkeiten an.

Tipp: Pinterest Ads werden aktuell noch nicht so intensiv genutzt wie Facebook oder Instagram Ads, wodurch die Kosten für Klicks und Impressionen sehr günstig sind.

Leads generieren für starke E-Mail Kampagnen

Beginne rechtzeitig, wertvolle Leads zu sammeln. Du kannst zum Beispiel auf einer Landing Page kostenlose Inhalte gegen eine E-Mail-Adresse tauschen. Scheue dich nicht, Wissen weiterzugeben. Das wird dich langfristig als Experte in deiner Branche positionieren. Spannender Content sind:

  • E-Books
  • Checklisten
  • Whitepaper
  • Mini-Kurse (Video)
  • informative Newsletter-Serien
  • Case Study
  • Vorlagen (Templates für Designs, Textvorlagen)

Die gesammelten E-Mail-Adressen kannst du beim Shop-Launch und darüber hinaus nutzen, um unter anderem über Aktionen und neue Produkte zu berichten oder Gutscheine zu versenden. Dadurch erhöhst du die Chance, Leads in kaufkräftige Kunden zu verwandeln.

Blogbeiträge

Nutze einen eigenen Firmenblog, um deine Produkte vorzustellen, Neuigkeiten anzukündigen und zu inspirieren. Mit unternehmensrelevanten Themen stärkst du deine Leserschaft, positionierst dich als Experte und erhöhst den Traffic auf deine Website.

Tipp: Setze dich frühzeitig mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) auseinander. So erzielst du gute Ergebnisse im Ranking und musst deine Artikel später nicht mühsam anpassen.

Dein Shop ist online und nun?

Herzlichen Glückwunsch! Du hast deinen Online-Shop erfolgreich gelauncht. Sicherlich hat dich dieser Prozess einiges an Zeit und Nerven gekostet, aber nun beginnt die heiße Phase: Bestellungen kommen rein, du packst die ersten Pakete und versendest Rechnungen. Wie du dein Marketing ausrichten kannst, um auch langfristig Erfolg zu haben, erfährst du in unserem Artikel „7 Tipps für erfolgreiches Shop-Marketing“.

Falls du noch Unterstützung beim Launch deines Shops oder der Vermarktung benötigst, dann kontaktiere uns unter kontakt@w3work.de und wir finden gemeinsam eine passende Lösung.